Zero Waste und Minimalismus leben – die besten Tipps!

© venimo / Fotolia

Die Themen Zero Waste und Minimalismus leben sind seit einiger Zeit in vielen Medien sehr präsent. Auch wir von der Redaktion haben uns in letzter Zeit etwas näher damit beschäftigt – denn beide Themen bieten viele Möglichkeiten, das Leben für uns und für die Umwelt etwas leichter zu gestalten.

Warum? Im Durchschnitt werfen die Deutschen ungefähr 450 kg Haushaltsmüll im Jahr weg. Auch wenn der eigene Müll getrennt wird, kann nicht alles davon recycelt werden. Das sind Fakten, die wir nicht ignorieren können und wollen.

Deshalb haben wir uns in den letzten Wochen durch einige Blogs und Bücher gelesen und viele Dinge ausprobiert, Sachen aussortiert, verkauft und gespendet und Reinigungsmittel und sogar Beauty-Artikel selber hergestellt.

Vielleicht habt ihr ja Lust uns auf unsere Reise zu begleiten? Zero Waste und Minimalismus gehören für uns unbedingt zusammen – denn das eine ergänzt sich durch das andere. Zusammengenommen ist beides als ein Weg oder viel mehr ein Prozess zu sehen – und den gehen wir besser Schritt für Schritt, um dabei auch jeden Tag Freude zu haben.

Folgende Bücher, Blogs und YouTube-Channels haben uns inspiriert:

Buchtipp: Einfach Leben, der Guide für einen minimalistischen Lebensstil

Minimalismus_Guide_©Knesebeck

© Knesebeck Verlag

Dieses Buch haben wir (ohne Witz) bereits zweimal durchgelesen und es ist dadurch auch schon ziemlich ramponiert – aber: Wir lieben es! Es umfasst die Themen Zero Waste und Minimalismus leben … und es ist wirklich die perfekte Einstiegslektüre und eine wunderbare Inspiration.

Blog-Tipps & YouTube-Channel: Zero Waste und Minimalismus leben

Wenn ihr lieber online lesen und stöbern möchtet, dann empfehlen wir euch gerne einige unserer Favoriten:

www.wastelandrebel.com/de
www.simplyzero.de
http://www.zerowastelifestyle.de/
https://zerowastehome.com/

Darüber hinaus lieben wir den YouTube-Channel von Minimal Mimi – abonniert ihren Kanal, um nichts zu verpassen:

© Minimal Mimi

Das sind unsere Zero Waste Basic-Tipps

Einkaufen

Zero Waste fängt bei eurem täglichen Einkauf an. So lässt sich ganz leicht Müll vermeiden:

  • Immer mehrere Stoffbeutel mitnehmen, anstatt Plastiktüten zu verwenden
  • In langlebige Edelstahlbehälter investieren und diese zum Einkaufen verwenden. In vielen Läden werden Lebensmittel in eure mitgebrachten Behälter gefüllt.
  • Auf Mehrwegflaschen setzen!
  • Glasbehälter bevorzugen (siehe Senf, Ketchup etc.), die man wieder verwendet
  • Auf dem Wochen- oder Biomarkt einkaufen – dort kann man regionales Obst, Gemüse und Brot ohne Verpackung kaufen
  • Einkaufen in Unverpackt-Läden oder in kleineren Hofläden
  • Vermeidet Coffee-to-go-Becher! Genießt den Kaffee lieber „im Sitzen“ und wenn ihr keine Zeit habt, nehmt einen Thermobecher mit.
  • Küchenutensilien, Hausrat und Möbel finden sich deutschlandweit preiswert, gebraucht und somit umweltfreundlich auf Plattformen, wie zum Beispiel: Ebay Kleinanzeigen, im Sozialkaufhaus oder auf dem Flohmarkt. Überlegt euch vor jeder neuen Anschaffung, ob ihr dieses oder jenes wirklich braucht und neu kaufen müsst.

 

© nd3000 / Fotolia

 

DIY für Zero Waste und Minimalismus

Schaut euch in eurem Badezimmer und in eurer Küche um. Die meisten Produkte werden sich in Plastikverpackungen befinden, da Shampoo, Seife, Wasch- und Putzmittel fast nur noch so erhältlich sind.

Aber: Es geht auch anders! Wir machen jetzt einfach alles selber – und die wenigen Zutaten, die wir dafür brauchen, bekommt ihr fast verpackungsfrei. Dabei schont ihr nicht nur die Umwelt, ihr könnt auch noch jede Menge Geld sparen – und: Ihr habt garantiert auch etwas Spaß dabei.

Wir freuen uns jedes Mal über ein DIY-Produkt, welches wir selber hergestellt haben und welches für alle Zeiten ein „Plastikprodukt“ in unserem Haushalt ersetzen wird. Wir hatten ja bereits Waschmittel aus Efeu hergestellt – vielleicht habt ihr unseren Beitrag dazu gelesen? Demnächst werden wir noch andere DIY-Rezepte ausprobieren und euch zeigen, wie ihr nach und nach sogar tolle Beauty-Produkte selber machen könnt.