Gefüllter Kürbis: veganes Rezept + Video

© Kjell Wistoff // VeggieWorld

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen fallen, zieht bei uns zu Hause ein neuer Mitbewohner ein. Sein Name: Kürbis! Seine Herkunft: Europa! Aber habt ihr gewusst, dass Hokkaido-Kürbisse erst seit den 1990er Jahren in Europa angebaut werden? Ursprünglich stammen sie nämlich aus Japan.

Auf jeden Fall mögen wir ihn sehr – den Kürbis – und besonders den Hokkaidokürbis. Gerade in der veganen Küche ist er ideal, da er sich vielen Geschmacksrichtungen anpasst und wunderbar zum Beispiel mit Kokosmilch, Ingwer und Chili harmoniert.

VeggieWorld Kürbisrezept

© Kjell Wistoff // VeggieWorld

Übrigens kann der Hokkaido sogar auch roh gegessen oder in Salaten verwendet werden. Wir haben für euch ein tolles Rezept mit dem Hokkaidokürbis gezaubert. Unser Video macht euch garantiert Appetit!

Vegan gefüllter Kürbis: Video

© Kjell Wistoff // VeggieWorld

Gefüllter Kürbis: Rezept

Zutaten:

  • 1 Hokkaidokürbis
  • Olivenöl
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Karotte
  • 1/2 Paprika
  • 1/2 Stangensellerie
  • 1 TL Ingwer
  • 3 EL Cashewkerne
  • 1 TL getrocknete Tomaten
  • 2 getrocknete Pflaumen
  • 3 getrocknete Aprikosen
  • 1/4 Birne
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Curry
  • frischer Pfeffer nach Geschmack
  • 3 TL gekochte Hirse
  • Veganer Streukäse

 

VeggieWorld Kürbis

© Kjell Wistoff // VeggieWorld

Zubereitung:

  • Zuerst den Kürbis waschen und mit einer Gemüsebürste säubern. Den obersten Teil vom Kürbis abschneiden, da dieser später als Deckel verwendet wird. Nun den Kürbis aushöhlen, säubern und von innen und außen mit etwas Olivenöl bepinseln. Als Nächstes ein Blech mit Backpapier auslegen und den zusammengesetzten Kürbis darauf platzieren. Anschließend wird er für 25 Minuten bei 225 Grad im Backofen gegart.
  • Jetzt eine Pfanne bereitstellen und darin einen Esslöffel Olivenöl erhitzen und die klein geschnittene Zwiebel darin anschwitzen. Anschließend die ausgepresste Knoblauchzehe ebenfalls mit anschwitzen.
  • Nun die Karotte, die Paprika und den Stangensellerie waschen, in kleine Würfel schneiden und mit anbraten.
  • Als Nächstes den Ingwer klein raspeln, die Cashewkerne hacken und mit in die Pfanne geben.
  • Jetzt die getrockneten Tomaten, die getrockneten Pflaumen und die getrockneten Aprikosen klein schneiden und mit anbraten.
  • Anschließend die Birne klein schneiden, in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die zuvor gekochte Hirse hinzufügen, alles gut durchrühren und für einen Moment weiter anbraten.
  • Nun den Deckel vom Kürbis wieder entfernen und den gesamten Pfannen-Inhalt in den Kürbis füllen. Mit Streukäse bedecken und den Deckel wieder aufsetzen. Jetzt den gefüllten Kürbis für 20 Minuten bei 200 Grad erneut im Backofen garen.
  • Anschließend den Kürbis aus dem Ofen holen, vorsichtig vierteln und servieren! Fertig!

Wir wünschen euch gutes Gelingen und einen guten Appetit!