Rezept: Raw Vegan Kokos-Cashew-Törtchen

© Jacqueline Sophie Lorch // VeggieWorld

Drucken

Raw Vegan Kokos-Cashew-Törtchen

Mit diesen Kokos-Cashew-Törtchen kommt ein neues raw vegan Rezept für den Sommer. Warum für den Sommer? Weil die Törtchen gekühlt einfach am Besten schmecken und die Schoko-Glasur aus dem Kühlschrank herrlich knackt!

Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 12 Portionen

Zutaten

Kokos-Schoko-Boden

  • 190 g Kokosmehl
  • 250 ml Kokosöl
  • 60 g Backkakao
  • 6 EL Ahornsirup

Füllung

  • 200 g Cashew-Mousse

Schokoladenglasur

  • 125 ml Kokosöl
  • 50 g Backkakao
  • 3 EL Ahornsirup

Anleitungen

  1. 1. Vermischt das Kokosmehl und den Backkakao miteinander. Gießt das im Wasserbad oder bei Zimmertemperatur erwärmte Kokosöl und den Ahornsirup darüber und verknetet die Masse miteinander, bis sich ein gleichmäßiger Teig ergibt.

  2. 2. Füllt jeweils etwa 1 Zentimeter des Teiges in die Cupcake-Formen. Stellt dann die Formen etwa 5 Minuten in den Kühlschrank, damit sich das Kokosöl erhärtet.

  3. 3. Danach holt ihr die Cupcake-Formen wieder aus dem Kühlschrank und streicht das Cashew-Mousse darüber.

  4. 4. Jetzt verrührt ihr das Kokosöl, den Ahornsirup und den Backkakao miteinander, bis ihr eine richtig schöne Schoko-Sauce bekommen habt.

  5. 5. Gießt die Schoko-Sauce nun über das Cashew-Mousse und stellt die Kokos-Cashew-Törtchen etwa 10 Minuten in den Kühlschrank.

  6. 6. Schaut nach, ob die Schoko-Glasur schon gehärtet ist. Ist das der Fall, könnt ihr die Törtchen vorsichtig aus den Formen nehmen und auf ein Serviergedeck legen. Voilà - lass es dir schmecken!

© Jacqueline Sophie Lorch // VeggieWorld