Rezept: Vegane Israelische Shakshuka

© Kjell Wistoff // VeggieWorld

Shakshuka ist ursprünglich eine Spezialität der nordafrikanischen und der israelischen Küche. Traditionell wird dieses Gericht in beiden Ländern gerne zum Frühstück gegessen. Die Originalversion der Shakshuka ist jedoch nicht vegan, da sie aus pochierten Eiern in einer Sauce aus Tomaten, Chilischoten und Zwiebeln zubereitet wird. Oft wird zu diesem Gericht auch Weißbrot oder Pita gereicht und so quasi zum Abendessen erweitert.

Wir haben für euch eine vegane Shakshuka-Version kreiert und sind so begeistert davon, dass wir derzeit fast nichts anderes mehr kochen möchten. Vermutlich bekommt ihr alleine von unserem Video bereits großen Appetit.

Vegane Shakshuka: Video-Tutorial

 

© Kjell Wistoff // VeggieWorld

Keine Sorge, ihr benötigt nicht viele und schon gar keine exotischen Zutaten. Dieses Gericht bekommt ihr easy-peasy hin. Hier ist das Rezept zum Nachkochen.

Vegane Shakshuka: Rezept

Zutaten:

  • 1 El Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 gelbe Chili
  • 2 Tomaten
  • 4 Datteln
  • 400 g gestückelte Tomaten (aus der Dose)
  • 2 EL Petersilie
  • 1/2 TL Zitronenabrieb
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz
  • 30 g Kichererbsenmehl
  • 60 ml Hafermilch
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Kala Namak Salz
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Avocado
  • Petersilie für die Garnitur
  • Pitabrot

© Kjell Wistoff // VeggieWorld

Zubereitung:

  • Das Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und erst die Zwiebeln und anschließend den Knoblauch mit dem Chili glasig anbraten.
  • Die Tomaten in Scheiben schneiden, mit in die Pfanne geben und alles gut umrühren.
  • Nun die Datteln klein hacken und mit dem Rest verrühren.
  • Die gestückelten Tomaten, die gehackte Petersilie, das Salz, den Zitronenabrieb, den Zimt und den Kreuzkümmel hinzufügen. Einmal alles gut durchrühren und für zehn Minuten weiterkochen lassen.
  • Um den Ei-Ersatz herzustellen, benötigt ihr nun eine Schüssel. In diese füllt ihr jetzt das Kichererbsenmehl, die Hafermilch, das Backpulver, das Kala Namak Salz, den Oregano und den Kurkuma. Alle Zutaten jetzt mit einem Löffel gründlich miteinander vermengen und zehn Minuten ruhen lassen.
  • Als Nächstes das „Fake-Ei“ mittig in die Tomatenmasse geben, nicht umrühren und für weitere zehn Minuten ziehen lassen.
  • Nun die Avocado in Scheiben schneiden und auf der Shashuka platzieren. Mit frischer Petersilie garnieren und einfach direkt aus der Pfanne mit dem Pitabrot „essen“.

 

Wir wünschen euch einen guten Appetit!