Sind Kerzen vegan? Vegane Kerzen einfach selber machen!

Foto: freestocks.org // Pexels

Vegan lebende Menschen legen in der Regel in ihrem gesamten Konsumverhalten Wert darauf, vegan einzukaufen. Gerade bei Non-Food-Artikeln fehlen aber in vielen Branchen noch Standards und Kennzeichnungen. In diesem Artikel erfährst du, wie du als Veganer bedenkenlos Kerzen kaufen kannst.

So erkennst du vegane Kerzen

Bienenwachs, Paraffin und Stearin

Paraffin ist der häufigste Kerzenrohstoff. Er wird aus Erdöl gewonnen und ist somit theoretisch vegan. Eine Kaufempfehlung können wir trotzdem nicht aussprechen: die Klimabilanz von Erdölprodukten ist immer schlecht. Der zweithäufigste Rohstoff für Kerzen ist Stearin. Stearin besteht aus natürlichen Fetten. Meist aus Palmöl oder Kokosfett. Allerdings kann Stearin auch aus tierischen Fetten sein. In der Regel ist das an der Kerze nicht erkennbar.

Bienenwachskerzen sind natürlich nicht vegan. In den meisten Kerzen wird allerdings kein Bienenwachs verarbeitet oder zugemischt. Da Bienenwachs einer der teuersten Kerzenrohstoffe ist, ist dies ein Qualitätsmerkmal. Die Produkte werden entsprechend auch als Bienenwachskerzen gekennzeichnet.

Vegane Alternativen: Raps- und Sojaöl

Kerzen aus reinem Raps- oder Sojaöl sind vegan. Einige Hersteller mischen diese Öle allerdings mit Paraffin. Sojawachs verbrennt langsam und fast rußfrei, was diese Kerzen zu einer nachhaltigen Wahl macht. Das meiste Sojawachs kommt allerdings leider aus den USA und hat dadurch eine schlechte Ökobilanz.


Foto: Burak K // Pexels

Vegane Kerzen aus Sojawachs selber machen

In ungefähr 30 bis 40 Minuten kannst du Sojawachs-Kerzen selber herstellen. Ob für den gemütlichen Winterabend zu Hause oder als Geschenk für vegane Freunde. Wir verraten dir, wie es geht!

Zutaten für Sojawachs-Kerzen

Gläser

In das Glas füllst du die Kerzenmasse. Bevor du Deko-Gläser einkaufst: sammel lieber alte Schraubgläser, von denen dir die Form gut gefällt. Du kannst sie später auch noch verzieren.

Sojawachs-Flocken

Sojawachs-Flocken kannst du online bestellen. Im Idealfall findest du es im Biosupermarkt. Frag doch einfach mal nach! Du benötigst doppelt so viele Flocken, wie deine Gläser-Volumen haben. Also zum Beispiel ca. 800 Gramm Sojawachs-Flocken für zwei Gläser mit 200 Milliliter.

Kerzendochte

Kerzendochte sind zum Beispiel im Bastelladen erhältlich.

Veganes Duftöl

Uns gefällt Vanille oder Rose.

Optional: Lebensmittelfarbe

Mit Lebensmittelfarbe kannst du das Wachs in der gewünschten Farbe einfärben.

Zubereitung der veganen Sojawachs-Kerzen

  • Sojawachs-Flocken in einem alten Topf erwärmen.
  • Sobald das Wachs flüssig ist, etwas Duftöl hinzugeben.
  • Wenn du magst, gib ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe hinzu.
  • Soja-Duftmasse kurz abkühlen lassen.
  • Dochte unten in die Gläser kleben oder beim Einfüllen festhalten.
  • Fülle die noch flüssige Masse vorsichtig in die vorbereiteten Gläser.
  • Lass die Sojawachs-Kerzen komplett abkühlen.

 

Kerzen sind ein Luxusprodukt

Beim Abbrennen von Kerzen bilden sich Rußpartikel. Kerzen verbrauchen außerdem Ressourcen, die nicht immer nachhaltig gewonnen werden (siehe oben). Sie schaffen allerdings eine wohlige Atmosphäre. Wir empfehlen einen maßvollen Gebrauch, bei dem man Kerzen als das Luxusprodukt wertschätzt, das sie sind.