Vegan leben – die wichtigsten Filme und Bücher zum Einstieg

© WavebreakmediaMicro / Fotolia

Wenn ihr euch mit dem Gedanken tragt, auf eine vegane Ernährungs- oder Lebensweise umzustellen, werdet ihr euch vermutlich bereits eine ganze Weile zum Thema informiert haben. Wo fangt ihr an? Was müsst ihr beachten, wo sind Stolperfallen? Bisweilen fragen bei uns zum Beispiel auch Freunde und Familie interessiert nach, ob es eine interessante Dokumentation zum Veganismus gibt – und dann geben wir gerne den einen oder anderen Tipp.

Wir wollen euch heute einige Film- und Buchtipps zum Einstieg rund ums Thema Veganismus geben, denn glücklicherweise gibt es schon eine ganze Menge Interessantes.

Gute Bücher zum Einstieg

  1. Ab heute vegan (Patrick Bolk, Hrsg.): Eines der wenigen Sachbücher, die ganz gezielt für Einsteiger alle wichtigen Infos zusammenfassen – kurz und kompakt, aber trotzdem alle Aspekte ansprechend. Ventil Verlag, 12,90 Euro.
  2. Vegan! Vegane Lebensweise für alle (Marc Pierschel): Auf dem deutschen Buchmarkt vermutlich das erste Buch dieser Art, das inzwischen noch mal überarbeitet wurde. Compassion Media Verlag, 10,90 Euro.
  3. veganissimo eins: tierliche inhaltsstoffe und ihre alternativen (Reuben Proctor & Lars Thomsen): Wenn du dich darüber informieren möchtest, welche Inhaltsstoffe tierischer Herkunft sind, dann ist dieses Buch ein perfektes Nachschlagewerk. Sicht Verlag, 14,90 Euro.
  4. Vegane Lebensmittel (Sonja Reifenhäuser): Ein hervorragender kleiner Überblick der Nährstoffe, für jeden Neu-Einsteiger eine hervorragende Informationsquelle – welche Nährstoffe finde ich in welchen Lebensmitteln? GU Verlag, 7,99 Euro.
  5. Vegan Guide (Patrick Bolk): Ein kleines Nachschlagewerk für alle Neu-Einsteiger. Die Themen sind superkompakt verarbeitet worden, mit vielen Grafiken und Illustrationen. Südwest Verlag, 9,99 Euro.
  6. Kein Fleisch macht glücklich (Andreas Grabolle): Sehr gut recherchiertes Sachbuch über die Hintergründe und Konsequenzen der Massentierhaltung. Autor Grabolle wurde durch die Recherche für sein Buch zum Veganer. Goldmann, 8,99 Euro.
  7. Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus – eine Einführung (Melanie Joy): Warum sind eigentlich Hunde oder Katzen unsere Liebsten, für die wir alles tun würden – gleichzeitig beißen wir gedankenlos in ein Kalbsschnitzel? Die amerikanische Psychologin Melanie Joy hat den Begriff „Karnismus“ geprägt – und ein sehr lesenswertes Buch veröffentlicht. Compassion Media, 16,90 Euro.
  8. Artgerecht ist nur die Freiheit (Hilal Sezgin): Ein hochspannendes Buch für alle, die sich intensiver mit dem Thema Ethik beschäftigen möchten: Darf man Tiere einsperren, töten und essen? Piper, 9,99 Euro.
  9. Ich bin dann mal vegan (Bettina Hennig): Journalistin Bettina Hennig wollte ein Experiment wagen und schauen, was dran ist an der veganen Lebensweise. Ihre Reise können wir in diesem amüsant geschriebenen Buch nachvollziehen. Fischer, 9,99 Euro.
  10. Tiere essen (Jonathan Safran Foer): Für sehr viele Menschen ist das toll geschriebene (Foer ist ansonsten Roman-Bestseller-Autor) „Tiere essen“. Foer wollte nicht mehr länger wegschauen, woher das Essen auf seinem Teller kam. Er wollte es genauer wissen, und war schockiert. Fischer, 9,99 Euro.

Kid shouting through vintage megaphone. Communication concept. Retro TV

© Sunny studio / Fotolia

Interessante Filme und Dokumentationen zum Einstieg

  1. Earthlings: Schockierende Bilder, die zeigen, auf welch vielfältige Art und Weise wir Menschen Tiere ausnutzen.
  2. Cowspiracy: Warum schweigen eigentlich große Umweltschutzorganisationen darüber, welch massiven Einfluss die Massentierhaltung auf das Klima hat? Spannend und informativ! Trailer
  3. Gabel statt Skalpell: Eine interessante Doku, die den Zusammenhang zwischen einer falschen westlichen Ernährung und der Entstehung von Krankheiten näher beleuchtet.
  4. Live and let live: „Live and Let Live ist ein Dokumentarfilm über unser Verhältnis zu Tieren, die Geschichte des Veganismus und die ethischen, ökologischen und gesundheitlichen Hintergründe, die Menschen dazu bewegen, vegan zu leben.“
  5. Vegucated: Was passiert, wenn man fleischliebende New Yorker sich 6 Wochen lang vegan ernähren lässt? Eine ganze Menge! Mehr Infos hier
  6. Taste the waste: Eine hervorragende Doku, die die unglaubliche Verschwendung von Lebensmittel auf unserem Planeten näher beleuchtet.
  7. More than honey: Wer sich fragt, was daran problematisch ist, Honig zu verzehren, sollte sich unbedingt diese superinteressante Dokumentation einmal anschauen.
  8. Making The Connection: Ein schöner positiv gemachter Film, der die Vorteile einer veganen Ernährung aufzeigt.
  9. We feed the world: Schon ein paar Jahre alt und doch absolut sehenswert. Eine Doku über die oftmals erschreckenden Hintergründe der Lebensmittel, die wir täglich verzehren.
  10. Los Veganeros: Der erste deutsche Spielfilm, der sich amüsant dem Thema Veganismus nähert. Witzig und toll gemacht! Teil 2 folgt!

Das waren unsere Tipps. Habt ihr noch weitere? Immer her damit!