Vegane Kosmetik: Highlights auf der VeggieWorld Herbst 2018

Foto: pixabay.com

Ich durfte für euch schon einen Blick auf die Ausstellerlisten der VeggieWorld Herbsttermine werfen. Da mir das Thema vegane Kosmetik auch privat sehr am Herzen liegt, habe ich mal geschaut, was es in diesem Bereich Neues gibt und Produkte von drei verschiedenen Marken getestet.

Mein Auswahlkriterium: dass die Marken und Produkte neu, beziehungsweise mir persönlich vorher noch unbekannt warenUnd so habe ich in den letzten Tagen Produkte der Firma Jolu Naturkosmetik, Suit Matters und Alles Seife getestet.

Jolu Naturkosmetik

Jolu Naturkosmetik wurde 2008 gegründet und stammt aus Mecklenburg Vorpommern. Das umfangreiche Sortiment umfasst vegane Pflegeprodukte von Kopf bis Fuß. Alles handgefertigt in einer Manufaktur und weitestgehend ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe. Mir gefällt, dass alle Verpackungsmaterialien auf das Notwendigste reduziert wurden und entweder umweltschonend abbaubar oder wiederverwendbar sind.

Shampoo Bar

Shampoo Bar Rosmarin Zedernholz

Ich versuche seit einiger Zeit, etwas minimalistischer zu leben und weniger Plastikmüll zu verursachen. Deshalb verwende ich sehr gerne feste Haarshampoos, die langlebig, praktisch und natürlich zu meinen Haaren sind. Das Tolle an den Shampoo Bars von Jolu ist, dass die Pflegespülung gleich enthalten ist. Sie bestehen aus einem milden pulverförmigen Tensid, Pflanzenextrakten und pflegenden Ölen. Die hochwertigen pflanzlichen Rohstoff sorgen für ein optimales Pflegeergebnis, ohne das Haar zu verfetten. In der Vergangenheit habe ich einige feste Haarshampoos ausprobiert und hatte oft Schwierigkeiten, mit entweder zu stumpfem oder zu fettigem Haar.

Mit den veganen Shampoo Bars von Jolu Naturkosmetik komme ich gut klar. Es gibt sie in drei verschiedenen Duftrichtungen mit unterschiedlichen Pflege-Schwerpunkten. Alle Düfte sind wirklich toll – wobei mein absoluter Favorit die Sorte Rosmarin-Zedernholz ist. 🙂

Vielleicht ein kleiner Tipp zur Benutzung: Am Besten das Shampoo immer gut durchtrocknen lassen, um eine möglichst lange Nutzungszeit zu erreichen. Dafür lege ich das Shampoo nach der Haarwäsche in eine Seifenschale mit Löchern, sodass das restliche Wasser gut abfließen beziehungsweise verdunsten kann. Richtig praktisch ist die kleine Metalldose, in der das feste Shampoo geliefert wird. So ist es sicher und hygienisch verpackt für Reisen oder für die Sporttasche. Natürlich kann man die veganen Bars auch „solo“ kaufen.

 

SUIT Matters

SUIT Matters ist ein junges Unternehmen aus den Niederlanden, welches sich auf vegane Produkte für die Gesichtspflege spezialisiert hat. Was mir sofort an der Website gefallen hat, ist der cleane und pure Look, der natürlich gewollt ist und auch auf das Verpackungsdesign übertragen wurde. Die gesamte Pflegelinie wird aus natürlichen, veganen und glutenfreien Rohstoffen hergestellt.

 So pure that you can eat SUIT.

(SUIT Matters)

SUIT Matters Produkte sind auf das Wesentliche reduziert und sehr hochwertig. Statt Geld in die Werbung zu stecken, investiert das Unternehmen lieber in die Entwicklung und Optimierung ihres Sortiments. Die Liste der Inhaltsstoffe ist bei jedem Produkt übersichtlich und verständlich, sodass jeder lesen und verstehen kann, was drin ist. Auf den Einsatz von Palmöl wird aus Liebe zu Tier, Natur und Mensch verzichtet – ebenso wie auf synthetische Duft- und Konservierungsstoffe. Alle SUIT Matters Produkte duften köstlich, ohne dabei aufdringlich zu sein. Alle Produkte sind so natürlich, dass sie kompostiert werden könnten 🙂

SUIT Cleansing Oil

suitmatters cleansing oil

© SUIT Matters Naturkosmetik

Im ersten Moment fand ich den Gedanken, ein Reinigungsöl für das Gesicht zu verwenden schon etwas merkwürdig. Aber nun bin ich ein großer Fan von diesem Produkt geworden und werde auch dabei bleiben. SUIT Cleansing Oil enthält verschiedene hochwertige, kalt-gepresste Öle wie zum Beispiel Macadamiaöl und Arganöl. In Kombination mit Vitamin E wird daraus ein reichhaltiger Mix, der die Haut nicht nur gründlich reinigt, sondern auch pflegt, ohne die Poren zu verstopfen. Ich konnte mit dem SUIT Cleansing Oil sogar meine wasserfeste Mascara entfernen und das ohne großen Aufwand oder viel „Reiberei“. Wichtig ist jedoch eine sparsame Menge zu verwenden und das Produkt vorher kurz aufzuschütteln!

Alles Seife

Der Name ist hier Programm, denn hinter „Alles Seife“ steckt eine Seifenmanufaktur aus Österreich. Seit 2002 produziert das kleine Unternehmen nachhaltig produzierte Pflegeprodukte für Haut und Haare, die ausschließlich aus natürlichen Zutaten hergestellt werden – meistens stammen diese von österreichischen Kleinbetrieben aus biologischem Anbau. Also: Qualität Made in Austria! Seit 2014 ist Alles Seife zudem animal.fair – diese Auszeichnung bedeutet, dass das gesamte Sortiment vegan ist.

Naturseife Minze Limette

naturseife minze

Foto: Alles Seife

Mein absolutes Lieblingsprodukt von Alles Seife ist die Naturseife Minze Limette. Sie duftet einfach so herrlich nach den beiden Namensgebern, dass ich mich immer freue, sie zu benutzen. Tatsächlich weckt sie mich morgens unter der Dusche – verschafft aber auch Abkühlung nach dem Sport. Sie sieht auch zauberhaft aus und ist lange haltbar. Ich halbiere mir das Stück Seife übrigens gerne – dann benutze ich ein Teil zu Hause und das andere kommt in meine Sporttasche.

herbstschoenheit

Foto: pixabay.com

Vegane Kosmetik ist bei Konsumenten gefragt!

In den letzten Jahren konnte ich beobachten, wie aus dem ehemaligen Nischenmarkt der veganen Kosmetik „etwas Großes“ wurde. In meiner ersten Zeit als Veganerin habe ich ausschließlich Kosmetik im Reformhaus kaufen können oder war gezwungen, online zu bestellen. Doch diese Tage sind (zum Glück) längst vorbei, denn die Nachfrage nach veganer Kosmetik steigt konstant. Mittlerweile gibt es vegane Kosmetikprodukte überall zu kaufen: im gut sortierten Bioladen, in Apotheken, veganen Supermärkten, Drogerien und gut kuratierten Onlineshops. Bekannte Naturkosmetik-Hersteller wie Dr. Hauschka bieten vegane Produkte an, das Sortiment von Lavera ist zu 95 % vegan und Pioniere wie i+m aus Berlin sind sogar komplett vegan.

Was ist der Unterschied zwischen Naturkosmetik und veganer Kosemtik?

Nicht jedes vegane Kosmetiklabel vertreibt Naturkosmetik und nicht jedes Naturkosmetiklabel vertreibt vegane Produkte. Wer sich diesbezüglich noch schlauer machen möchte, dem empfehle ich unsere beiden Artikel zu den Themen Vegane Kosmetik: Was ist zu beachten? und Naturkosmetik und Vegane Kosmetik: Wo ist der Unterschied?

Innovationen entdecken

Diesen Herbst könnt ihr die hier vorgestellten Produkte und viele weitere bei der VeggieWorld München (15.-16. September 2018), VeggieWorld Zürich (28.-30. September 2018), VeggieWorld Hannover (06.-07. Oktober 2018) und VeggieWorld Düsseldorf (20.-21. Oktober 2018) probieren und kaufen! Klickt in unseren Facebook-Events auf „interessiert“ oder „teilnehmen“, um auf dem Laufenden zu bleiben!

Die Ausstellerlisten sind außerdem immer ab etwa acht Wochen vor der Veranstaltung im jeweiligen Event auf veggieworld.de online.

Dieser Post enthält unbezahlte Produktplatzierungen/Verlinkungen.