Frisch und vegan: Rezept für sommerleichte Salat-Wraps mit Hummus

© VeggieWorld // Kjell Wistoff

Wenn die Temperaturen im Sommer immer weiter nach oben steigen, haben wir große Lust etwas Frisches und Leichtes zu essen. Mit diesen veganen Salat-Wraps habt ihr im Nu ein gesundes, sommerleichtes Essen: frisch, vegan, low-carb und glutenfrei! Ihr könnt die Salat-Wraps auch gut verpackt mit ins Büro oder zum Picknick nehmen. Salat mal anders! Hier ist unser Rezept mit Video:

Vegane Salat-Wraps mit Hummus

© VeggieWorld // Kjell Wistoff

Rezept für vegane Salat-Wraps mit Hummus

Zutaten

  • Ein paar große Salatblätter (zum Beispiel Eisbergsalat)
  • 1 Tasse Sesammus
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 3,5 Tassen Kichererbsen
  • 1 Tasse Kichererbsenwasser (vermischt mit gekochtem Wasser)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikagewürz
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Karotte
  • 1 (kleine) Zucchini
  • 3 Radieschen
  • 1/2 Avocado
  • 1/4 Rotkohl
  • Bindfaden

Zubereitung der Salat-Wraps

  • Große Salatblätter waschen, trocknen und bereitlegen.
  • Das Sesammus mit dem Zitronensaft in einen Hochleistungsmixer geben und kurz mixen. Die Kichererbsen abtropfen lassen und das Kichererbsenwasser auffangen.
  • Kichererbsenwasser mit gekochtem Wasser vermischen.
  • Die Kichererbsen, das Kicherbsenwasser und die Gewürze in den Mixer füllen und zu Hummus verarbeiten. Anschließend ca. zwei Esslöffel von dem Hummus auf dem Salatblatt verstreichen.
  • Die Salatgurke halbieren und in sehr feine Streifen schneiden. Die Gurkenstreifen mittig in das Salatblatt legen.
  • Anschließend die Karotte halbieren und in sehr feine Streifen schneiden. Die Karottenstreifen mittig in das Salatblatt legen.
  • Nun die Zucchini halbieren und in sehr feine Streifen schneiden. Die Zucchinistreifen ebenfalls mittig in das Salatblatt legen.
  • Die Radieschen vom Strunk befreien, in feine Streifen schneiden und diese in das Salatblatt legen.
  • Nun die Avocado schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden und diese in das Salatblatt legen.
  • Den Rotkohl halbieren, vierteln und in feine Streifen hobeln und in das Salatblatt legen.
  • Das Salatblatt vorsichtig aufrollen.
  • Sofort genießen oder einen Bindfaden darum knoten – so fällt der Salat-Wrap nicht auseinander wenn ihr ihn mit zum Picknick oder ins Büro nehmen möchtet. Voilà!

 

© VeggieWorld // Kjell Wistoff

Guten Appetit!

P.S: Wenn ihr jetzt noch Lust auf einen tollen Nachtisch hat, solltet ihr auf jeden Fall unseren veganen Erdnuss-Eisbecher ausprobieren!