Vegane Stullen & Sandwiches – Tipps für belegte Brote günstig & lecker
Foto: Daria Shevtsova von Pexels
 

Vom fertigen veganen Brotaufstrich aus Sonnenblumenkernen bis zur hausgemachten Linsenleberwurst. Die Möglichkeiten für vegane Sandwiches und belegte Brote sind vielfältiger als die meisten denken. Wir haben euch unsere besten Tipps für schmackhafte vegane Sandwiches zusammengestellt.

Clever kombinieren

Zunächst einmal gilt: alles, was du für ein leckeres veganes Sandwich brauchst, bekommst du in jedem Supermarkt. Im Biosupermarkt ist die Auswahl in der Regel größer und Produkte mit hoher Qualität zeichnen sich häufig auch durch besseren Geschmack aus. Hier ist deine Kreativität gefragt, denn ein veganer Tomaten-Aufstrich auf Toast schmeckt dann doch eher langweilig. Einfache Zutaten lassen sich aber ganz easy zum Geschmackserlebnis pimpen. Wenige Scheiben Räuchertofu mit körnigem Senf auf einem kräftigen Sauerteigbrot, Avocado mit frisch gemahlenem Pfeffer auf einem körnigen Vollkornbrot oder Erdnussmus mit Bananenscheiben und ein wenig Kakaopulver machen den Unterschied. Das klingt doch sehr einfach und gleichzeitig gut, oder?

DIY Brotbelag günstig & lecker

Brotaufstriche, Seitanwurst oder Camembert – eigentlich gibt es keinen veganen Brotbelag, den man nicht auch selber herstellen kann. Das Schöne am Selbermachen ist: in der Regel spart man Fett, Zusatzstoffe und Geld. Leberwurst aus Linsen, Mett aus Reiswaffel, Käse aus Cashews, Rührei aus Tofu oder Schokoaufstrich aus gerösteten Haselnüssen und Kakao: Das Internet und auch viele vegane Kochbücher sind voll von Rezepten für kreativen veganen Brotbelag. Hier kannst du dich nach Herzenslust ausprobieren, unten haben wir unsere Rezept-Empfehlungen verlinkt.

Foto: VeggieWorld // Vera Oswald

Kreative Toppings

Toppings aller Art werten jedes belegte Brot auf. Rohkost verleiht deinem belegten Brot Frische und zusätzliche Nährstoffe. Tomaten, Salatgurke oder Radieschen in dünne Scheiben geschnitten, geraspelte rote Beete oder Karotte sowie Paprika-Würfel oder Zwiebelringe machen sich geschmacklich gut und sehen schön aus. Auch geröstete Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne oder getrocknete Tomaten können ein geschmackliches Highlight sein. Außerdem lieben wir Keimsaat – Sprossen sind nicht nur gesund, sondern du kannst sie einfach und sehr preisgünstig zu Hause selber keimen lassen.

Foto: VeggieWorld // Kjell Wistoff

Sandwichsaucen

Was wäre ein Sandwich ohne Sauce? Vegane Mayo kannst du super easy selber machen. Bei Mayo kann man ohne zu lügen behaupten, dass wirklich niemand den Unterschied zu einer nicht veganen Mayo schmecken wird. Zusammen mit sauren Gürkchen, den veganen Versionen von Käse und Salami, plus Salat hast du ein klassisches American Sandwich. Auch vegane Sandwichsaucen und -cremes von BBQ-Style-Sauce bis Hummus kannst du ganz einfach zu Hause selber machen, bzw. in nahezu jedem Supermarkt kaufen.

Veganer Brotbelag: Unsere Rezept- und Buchempfehlungen

*Dieser Blogbeitrag enthält unbeauftrage Werbung und Affiliatelinks