Veganes Weihnachtsplätzchen-Rezept: raw vegan Lebkuchen-Schokoladen-Bällchen

© Jacqueline Lorch // VeggieWorld

Na, habt ihr Appetit auf Weihnachtsleckereien? Wir auch! Aber gerade in der Weihnachtszeit ist ganz schön viel zu tun. Umso besser, wenn ihr da ein kinderleichtes, superleckeres und natürlich veganes Ratzfatz-Rezept parat habt, mit dem ihr überall herzlich willkommen seid!

© Jacqueline Lorch // VeggieWorld

Für die Zubereitung benötigt ihr nur ca. 15 Minuten und die Lebkuchen-Schokoladen-Bällchen müssen nicht einmal in den Ofen. So geht’s:

Zutatenliste für etwa 25 Lebkuchen-Schokoladen-Bällchen:

  • 250g getrocknete Pflaumen / Datteln
  • 55g dunkle Schokolade, geschmolzen
  • 130g Sonnenblumenkerne
  • ½ TL Vanilleschote
  • 6 EL Mandelmilch
  • ½ TL Lebkuchengewürz
  • 3 EL Kokosblüten-Zucker & 1 TL Lebkuchengewürz oder wahlweise Kakao Nibs
    > um die Lebkuchen-Schokoladen-Bällchen darin zu rollen.

Zubereitung der raw vegan Lebkuchen-Schokoladen-Bällchen

  • Die Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen und die Vanilleschote ausschaben.
  • Die Pflaumen, die geschmolzene Schokolade, die Sonnenblumenkerne, das Innere der Vanilleschote, die Mandelmilch, und das Lebkuchengewürz gemeinsam im Food Prozessor vermengen.
  • Je nach Belieben ganz fein vermengen oder schon früher stoppen, damit eine etwas gröbere Textur übrig bleibt.
  • Die homogene Masse jetzt zu kleinen Bällchen formen.
  • Kokosblüten-Zucker und Lebkuchengewürz vermischen und die Bällchen darin wälzen.
  • Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Gut zu wissen: Im Kühlschrank halten die Lebkuchen-Schokoladen-Bällchen ungefähr eine Woche und im Gefrierschrank bis zu 2 Monate.

Viel Spaß beim Backen, in der Nachbarschaft und Familie verteilen – und vor allem beim selber Naschen!

© Jacqueline Lorch // VeggieWorld